Mittwoch, 30. Oktober 2013

Probe für Decke #3

Ich hab das Muster für Decke #3 gestern vorm Schlafengehen schon mal ausprobiert, aber es gefällt mir nicht. Irgendwie ist es so zu viel grün und die Löcher sind auch zu groß für eine Decke.
Mit einer dünneren Wolle wäre eine Decke in dem Muster vielleicht schön, oder für eine Tasche oder einen Pulli.
Vielleicht hat auch die Häkelnadel nicht gepasst, ich hab Nr. 4,5 genommen. Ich mag diese bunten Aluminium-Häkelnadeln sowieso nicht, das war ein günstiges Set bei amazon, 12 Häkelnadeln von Gr. 2 bis 8. Sie schauen super aus, weil sie so bunt sind, aber bei fast allen bleibt die Wolle beim Häkeln immer ein bisschen hängen. Eine hab ich etwas mit der Nagelfeile bearbeitet, dann war es ein bisschen besser, aber verglichen mit meiner Lieblings-Häkelnadel (die halt auch ein bisschen teurer war, aber mit der geht das Häkeln wirklich schnell dahin!) brauch ich sicher doppelt so lang für alles :-(

Ich werd dann mal den Larksfoot-Stitch ausprobieren (mit meiner alten, guten Häkelnadel *g*), der gefällt mir auch sehr gut.

Dienstag, 29. Oktober 2013

Granny-Squares-Decke, die Zweite

Das Granny-Square-Muster geht wirklich schnell von der Hand, dass die Quadrate recht flott gemacht waren =)


Damit sie nicht zu dunkel wird, weil es ja doch recht viel schwarz ist, hab ich weniger Quadrate gemacht und mich entschlossen, lieber einen breiteren Rand in bunt zu machen:


Ein paar Mal muss ich noch rundherum, hoffentlich verlässt mich der Eifer nicht wieder im letzten
Moment ;-)

Für die nächste Decke hab ich auch schon eine Vorstellung, wie ich sie gerne machen würde.
Dieses Muster find ich toll:
 
Statt wie auf der Anleitung 2 Reihen feste Maschen mach ich lieber 1 Reihe Stäbchen, und die abwechselnd in schwarz, grau und weiß, und der Zwischenraum (Stäbchen - Luftmasche) immer im giftgrün!

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Log-Cabin-Decke

Endlich ist sie fertig - hat sich ja ganz schön in die Länge gezogen!
Sie ist ca. 140x220 cm groß geworden, durch die Chenille-Wolle sehr weich, aber eher eine leichte Decke.


Dann kann ich morgen ja gleich bei der nächsten weitermachen, das wird eine Granny-Square-Decke aus schwarzer und bunt-melierter Wolle. Die wird dann schneller gehen, weil ich dafür normale Wolle ausgesucht habe, und das Granny-Muster geht auch viel schneller als alles in Stäbchen zu machen.

Ich möchte auch noch gern eine dritte Decke für Weihnachten machen (obwohl ich nur 2 Söhne habe *g* - aber dann kann sich jeder die aussuchen, die ihm am besten gefällt), in weiß, schwarz, grau und giftgrün, in irgendeinem gestreiften Muster. Ich hab die Farbkombination mal irgendwo gesehen und die hat mir total gut gefallen!

Bis bald und alles Liebe,
Sandra

Samstag, 12. Oktober 2013

HÖRBUCH Benjamin Prüfer - Same same but different: Die Geschichte einer fast unmöglichen Liebe

Bei diesem Hörbuch bin ich noch nicht ganz durch, es ist zwar irgendwie traurig, aber auch wieder wunderschön!


Seit drei Jahren ist nichts mehr wie es war: Während seines Urlaubs in Kambodscha trifft der 23-jährige Benjamin Prüfer in einer Disco auf Sreykeo. Erst am nächsten Tag wird ihm klar, dass sie ihren Körper verkauft, um finanziell über die Runden zu kommen. Trotzdem sehen sie sich wieder. So beginnt der Anfang ihrer Liebe und sie verleben einige Wochen eine sehr intensive Zeit miteinander. Doch irgendwann neigt auch der längste Urlaub sich dem Ende, Benjamin muss nach Deutschland zurück. Sie bleiben weiterhin in Kontakt, telefonieren mehrmals die Woche. Jeden Monat schickt er ihr 150 Euro, damit sie nicht mehr als Prostituierte arbeiten muss. Doch plötzlich kommt die Schocknachricht per E-mail: "positive“, Sreykeo ist HIV infiziert. Benjamin entscheidet sich für die Liebe und fliegt wieder hin.

Häkelgarn

Kann man eigentlich jemals genug Wolle oder Häkelgarn haben? :-D Ich denke nicht ;-) !
Gestern war ich kurz im Maxi-Markt, ich hab mir nur schnell ein paar Knäuel von der schwarzen Wolle für die 2. Decke geholt, denn optimistischerweise hab ich gedacht, sollte ich am Wochenende mit der ersten fertig werden, wärs doch blöd, wenn ich nicht gleich mit der anderen weitermachen kann...
Daheim hab ich noch mal auf die Rechnung geschaut, waren da doch ganze 30% abgezogen *freu* !
Also bin ich heute noch mal hin, denn es ist der letzte Tag mit 30% auf Textilsachen gewesen, und hab meinen Häkelgarn-Vorrat aufgestockt! Eine neue, dicke Winterjacke für Simon war auch noch drin!
Jetzt hab ich wirklich in JEDER erdenklichen Farbe einen Knäuel, und statt 4.- normal heute nur 2,80 für den 100g-Knäuel - das zahlt sich schon aus =)

  
Weiß und schwarz hab ich natürlich auch, sind nur nicht am Foto. Macht also insgesamt 36 verschiedene Farben (die melierten nicht mitgezählt).
Die Bananenschachtel als Aufbewahrungsort hat somit ausgedient - da gehen die NIE alle rein. Werd wohl morgen den Inhalt von meinem Bücherregal im Vorhaus in den Dachboden rüberverfrachten - da drin würden sie sich gut machen =)

Bis bald und ein schönes WE <3
Sandra!


Donnerstag, 10. Oktober 2013

Granny-Squares-Decke, die Erste

Ich hab einfach nicht warten können, bis ich die erste Decke fertig habe, und hab schon mal mit der zweiten angefangen =)

3 Quadrate hab ich bisher gemacht: 
 

 

Dieses Granny Square hab ich ohne Vorlage gemacht.

Zwischen die Quadrate kommen wahrscheinlich schwarze rein, dann kommt das Muster besser zur Geltung, und bevor die nächste Reihe Quadrate kommt, möchte ich Streifen oder Zacken im Granny-Squares-Muster machen.
Also: überraschen lassen, was wohl draus wird =)

Bis dahin, lg
Sandra

Mittwoch, 9. Oktober 2013

HÖRBUCH John Boyne - Der Junge im gestreiften Pyjama


Beim Häkeln (und auch zum Einschlafen) höre ich gern Hörbücher.
Als letzter hab ich ein ziemlich trauriges angehört:


Der neunjährige Bruno wächst zu Beginn des zweiten Weltkrieges wohlbehütet und glücklich mit seiner Familie in Berlin auf. Doch dann muss er plötzlich an einen Ort namens „Aus-Wisch" umziehen, weil der „Furor" den Vater dort für eine wichtige Aufgabe vorgesehen hat. Bruno kann das nicht verstehen und hasst sein neues, graues Zuhause, das in einer öden Gegend liegt, wo keiner mit ihm spielt. Besonders schrecklich und rätselhaft ist der endlose Stacheldrahtzaun hinter seinem Haus, hinter dem Menschen in gestreiften Schlafanzügen in Baracken leben. Die Antworten, die der Junge auf seine Fragen nach den "Menschen hinter dem Zaun" erhält (Antwort des Vaters: "Das sind gar keine Menschen") bringen ihn auch nicht weiter. Dann lernt er auf einem seiner Spaziergänge den gleichaltrigen Schmuel kennen, der auf der anderen Seite des Zaunes lebt, einen gestreiften Pyjama trägt und schrecklich abgemagert ist. Heimlich trifft sich Bruno von nun an fast täglich mit Schmuel und es entwickelt sich eine Freundschaft, die nur ein tragisches Ende finden kann.

Montag, 7. Oktober 2013

Pullunder im Popcorn-Muster

Bei der Decke hab ich ein bisschen einen Durchhänger - es musste mal wieder ein Erfolgserlebnis her, also hab ich meinen Pullunder fertig gemacht - geht halt doch viel schneller als eine Decke ;-)
Er ist ganz kuschelig weich und auch recht warm!

Hier das Foto:
Jetzt weiß ich auch, warum ich sonst nur Baby-Decken und -Kleidung im Popcorn-Muster gesehen habe *g* - erstens dauert es viel länger als normale "flache" Muster, und zweitens hab ich für das kleine Ding recht viel Wolle verbraucht!

Hier noch das Muster:
Die runden Kugerl hab ich in Doppelstäbchen gehäkelt - laut Häkelschrift sieht es wie Stäbchen aus, aber das wurde zu flach.

In nächster Zeit möchte ich gerne irgendeine Tasche machen, und auf meiner Lieblingsseite für Häkelmuster (https://www.facebook.com/pages/H%C3%A4kelhexe/1404832903064691) hab ich ein total niedliches Foto von einem weihnachtlichen Deckerl für den Tisch gesehen:

 
Das Muster ist zwar etwas schwer zu erkennen, aber wird schon irgendwie gehen =)
(Ausgedruckt ist es etwas besser!)


Bis bald und alles Liebe,
Sandra

Samstag, 5. Oktober 2013

Endlich wieder Zeit zum Häkeln!

Die letzte Zeit war wieder etwas turbulenter - Schulanfang mit Elternabend, letztes Wochenende war Jahrmarkt, das Wochenende davor haben wir bei uns zuhause einen Garagen-Flohmarkt gemacht,... da ist kaum Zeit zum Häkeln geblieben! Dafür hab ich über 100.- mehr und wieder etwas Platz in den Kästen und Schuhschränken ;-)   ...  Ok, "Platz" ist jetzt ein bisschen übertrieben, die Sachen sind halt nicht mehr soo reingepfercht *gg* !

Mit der ersten Decke bin ich jetzt auch ein gutes Stück weitergekommen:


Schaut am Foto allerdings größer aus, als sie wirklich ist...
Wäre mein Kleiner wirklich noch klein *g*, dann könnt ich schon ans Schluss machen denken, aber so hab ich noch mindestens 2, wahrscheinlich eher 4 Streifen vor mir...
Ursprünglich wollte ich die Decke im Granny-Square-Muster machen, aber mit der Chenille-Wolle, die wie eine Bändchen-Wolle ist, war das nix. Also stinknormale Stäbchen - ein bisschen langweilig, dafür hab ich aber während dem Häkeln schon ein paar tolle Ideen gehabt, wie ich die nächste Decke machen werde! =)