Samstag, 27. Mai 2017

Lotus Mandala Duster

Zum ersten Mal gesehen und sofort haben wollen:


Mit den Trompetenärmeln erinnert es an die 70-iger, also hab ich es mir nicht nehmen lassen und die Fotos ganz nach dem Motto "Flower Power" auf einem wunderschönen Fleckchen Wiese gemacht, wo die Vergissmeinnicht nur so wuchern! Jedes Mal, wenn ich aus dem Küchenfenster schaue, bewundere ich sie!

Es gibt für diese Weste verschieden Arten, sie zu tragen.
Entweder offen, oder wie hier oben mit einer Spange geschlossen:



...oder die Spange etwas weiter unten platzieren:



Gehäkelt habe ich mit Häkelnadel Nr. 5,5 und der Baumwolle vom Hofer.
Jedes Jahr, wenn es sie gibt, decke ich mich ordentlich ein, und weil es jedes Mal andere Farben gibt, habe ich mittlerweile schon ein schönes Sortiment, aus dem ich auswählen kann.
Die Weste ist im Original mit Farbverlaufsgarn gemacht, aber ich habe für das Mandala einfach verschiedene Blau- und Violett-Töne genommen:


Für das Rundherum noch zusätzlich ein Grau und ein sehr helles Rosa, das auch etwas ins Grau tendiert. Auf den Bildern sieht man zwischen diesen beiden Farben gar keinen Unterschied, weil die Sonne gar so hell geschienen hat! 😎


Weil ich die Weste zwar lang, aber nicht zu lang wollte, habe ich die Anleitung etwas abgeändert und gut die Hälfte unten weggelassen, indem ich nicht mehr in Runden gehäkelt, sondern gewendet habe.
Die letzten 3 Runden hab ich dann wieder komplett gemacht, um die Umrandung in Lila zu bekommen.


Besonders die Trompetenärmel haben es mir angetan! Die find ich wirklich toll an der Weste!


Eigentlich war die ganze Weste total einfach zu häkeln. Nur einfache Stiche und überhaupt nichts Kompliziertes!



Zum Schluss noch, wo ich die Weste gefunden habe. Nämlich bei Morale Fiber, wo es eine kostenlose Anleitung dafür gibt (auf Englisch). Wie schon gesagt, es war wirklich total leicht, sie nachzuhäkeln. Mag man kaum glauben, wenn man das Endergebnis betrachtet, das richtig besonders geworden ist! 😵


Dienstag, 23. Mai 2017

Ameise

Letzten Sommer habe ich (schon zum 2. Mal!) die Ameisen-Trilogie gelesen, von der ich immer wieder total begeistert bin. An diesen Roman musste ich sofort denken, als mir diese Ameise hier untergekommen ist:


Die Anleitung findet ihr hier. Ist zwar recht klein geschrieben und die Bilder sind auch winzig, aber noch bin ich von der Altersweitsichtigkeit ein paar Järchen entfernt und ganz gut damit zurechtgekommen! 😁


Benutzt habe ich die "Super Preis" vom Müller und Häkelnadel Nr. 3.




Der Kopf wackelt etwas, da wäre es nicht schlecht gewesen, einen Draht miteinzubauen. Hätte ich eigentlich sogar bei der Hand gehabt, weil ich ihn auch für die Fühler gebraucht habe...





Dieses Blau hat mich die ganze Zeit an die Schlümpfe denken lassen - wär auch niedlich, ein paar der Gesellen zu häkeln! 😊

Montag, 22. Mai 2017

BUCH Jennifer Crusie - Verliebt in eine Diebin

Eine typische Sommerlektüre, die mir im großen und ganzen recht gut gefallen hat bis auf die vielen Anspielungen auf Sänger, die ich nicht kenne, und Songtexte, die ich erst recht nicht kenne, und selbiges mit Filmen & Filmzitaten...
Ansonsten war der Schreibstil zeitweise etwas konfus, aber die Geschichte an sich war wirklich nett, genauso wie das (vorhersehbare) Happy End für sämtliche Beteiligten!


Es ist stockdunkle Nacht, als sich Davy Dempsey und Tilda Goodnight das erste Mal begegnen: Beide versuchen nämlich gerade, in das Haus von Clea Lewis einzubrechen. Der Ex-Ganove Davy ist auf der Suche nach seinem Geld, das ihm von Clea entwendet wurde. Und Tilda, einstmals eine begabte Kunstfälscherin, hat gerade erfahren, dass Clea eines ihrer letzten Bilder gekauft hat.

Widerwillig verbünden sich Davy und Tilda gegen ihre gemeinsame Gegnerin, stets bereit, einander aufs Schönste zu belügen und zu betrügen. Bis ihr Herz ins Spiel kommt, und der ganze Plan plötzlich sehr, sehr heiß wird...


Mittwoch, 17. Mai 2017

Schmusetuch 'Fee auf ihrem Einhorn'

Damit die große Schwester nicht eifersüchtig wird, wenn ihr kleiner neugeborener Bruder eine Decke, ein Schmusetuch und eine Rassel bekommt, habe ich für sie auch ein Schmusetuch gehäkelt:


Die Anleitung gibt es hier bei Ravelry um knapp € 5.- zu kaufen.


Gehäkelt habe ich mit den 400g-Knäueln Wolle vom Hofer und Häkelnadel Nr. 4 für die Fee und den Einhornkopf sowie Nr. 5 für das Schmusetuch.


Das Schmusetuch besteht aus vielen kleinen Details, die es erst so richtig hübsch machen!




Freitag, 12. Mai 2017

Muttertagskarte mit Häkelblumen

Ruckzuck gemacht, aber viel schöner als eine gekaufte ist diese selbstgemachte Muttertagskarte:


Die Idee dafür habe ich hier bei Hello Yellow Yarn gefunden.

Alles was man dafür braucht, ist ein A4-Blatt dickeres Papier, ein Taschentuch, ein kleines Stück Band für die Schleife, die Häkelblumen und eine Heißklebepistole, um alles anzukleben:


Das Ergebnis ist wirklich bezaubernd!